Willkommen > Waldheim 2010

Waldheim 2010

Verdrehte Schilder, bunt bemalte Steine, Gießkannen im Baum und seltsame Wesen mit zungenbrecherischen Namen - dem allen konnte man dieses Jahr im Sommer auf dem Gelände der Kreuzkirche begegnen. Die zwei Waldheimwochen 2010 standen ganz unter dem Motto „Fantasie“.

 

Als die knapp 140 Kinder aufgeregt das Waldheimgelände betraten, mussten sie zunächst durch einen geheimnisvollen Tücherwald in das Waldheimreich eintauchen. Dahinter warteten schon die pfeifenden und purzelbaumschlagenden Mitarbeiter, denen durch die lange Zeit ohne Kinder ihre Vorstellungskraft nach und nach verloren gegangen war.

So waren alle erleichtert, dass die Waldheimkinder mit viel Fantasie und Ideenreichtum endlich wieder auftauchten um gemeinsam eine neue fantastische Welt zu erschaffen.

 
 
 

So begegneten sie während des Geländespiels einem armen Künstler der dringend Hilfe brauchte um sein fantasieloses Kunstwerk aufzupeppen. Doch dafür musste zunächst Material im Zauberwald hinter der Kreuzkirche beschafft werden. Aber wer hätte geahnt, dass dieser Wald ganz eigene fremde Welten verbirgt in denen schräge und eigenartige Wesen ihr Zuhause haben? Um in eine dieser Welten zu gelangen, musste zunächst der Wächter am „Beamtor“ davon überzeugt werden, dass man eingelassen wurde…das gelang nur durch clevere Zusammenarbeit und Kreativität.

Einmal durch das „Beamtor“ gehüpft, landeten die Kinder plötzlich in einer eisigen Gletscherwelt oder in einer unheimlichen Moorlandschaft und lösten dort knifflige Aufgaben und meisterten aufregende Herausforderungen. Am Ende des Tages entstand mit den beschafften Materialien und durch die Mithilfe jedes/jeder Einzelnen ein buntes und einzigartiges Kunstwerk.

 
 
 

Auch an den anderen Tagen war einiges geboten: Gemeinsam mit Kalle Wirsch lernte man das Erdmänchenreich der Trumpe und Gilche kennen.

 
 

Während der Hobbygruppen konnte man aus einem simplen Stück Papier Drachen und andere Tiere herstellen oder im selbstgemachten Kaleidoskop glitzernde Muster bestaunen, auch beim Actionpainting war der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Nach zwei tollen Wochen mit schrägen Limatris, roten Ykacas, gefleckten Mivids und vielen mehr, ging auch das Waldheim 2010 wie jedes Jahr viel zu schnell zu Ende.