Willkommen > Waldheim 2012

Waldheim 2012














Auch in diesem Jahr sammelten sich zu Beginn der Sommerferien wieder 140 Kinder und 24 Mitarbeiter auf dem Gelände der Kreuzkirche, um zwei gemeinsame Wochen zu verbringen. Schon am Eingang wurde deutlich: Das Waldheim 2012 wird schrill, bunt und blumig. Hippies mit Schlaghosen, gemusterte Hemden, Peacezeichen und Blümchen verdeutlichten das diesjährige Motto „Flower Power“.

In den folgenden Tagen wurden weiße T-Shirts bunt gebatikt, Henna-Tatoos gestaltet, Blumenball gespielt und mutig auf der Slackline über die Blau balanciert. Wer sich von dem ganzen Trubel erholen musste, fand sich zum Vorlesen im nostalgischen VW Bus ein oder konnte seine Geduld und Konzentration an einem 70er Jahre Zauberwürfel testen.

Doch nicht nur die Kulisse versetzte uns alle in die Welt der 68er. Als am Geländespieltag ein Tyrann mit seinen Wächtern das Abendessen klaute, war von den Kindern Teamarbeit, Einsatz und Mitbestimmung gefragt.Der Tyrann verlangte doch tatsächlich 20.000 eigenproduzierte Blattgeldscheine als Ablöse für das geklaute Essen. Noch hochmotiviert und unter Anleitung der kompetenten und seriösen „Berater“ wanderten wir an die Produktionsstätten im Wald. Doch schon nach einiger Zeit wurde deutlich, dass das geforderte Ziel beinahe nicht zu erreichen war und die Produktion des Blattgelds eine sehr eintönige Arbeit darstellte- schneiden, kleben, beschriften.

Es musste also eine andere Lösung gefunden werden, um einerseits die Berater zu überlisten und andererseits unser Essen zurückzubekommen. Selbstorganisiert und ausgestattet mit Plakaten, Trommeln und Schlachtrufen legten die Kinder zu einem heimlich vereinbarten Zeitpunkt ihre Arbeit nieder und streikten. Als der gesammelte Pulk dann schließlich vor dem Tyrann und seinen Wächter stand, wurde schnell klar, dass nur eine friedliche Lösung uns zum Ziel bringen kann. Mit lautgesungenem „Waldheimzeit“, akrobatischen Pyramiden und einem gemeinsamen Riesenfaulei konnten die Wächter schließlich überzeugt werden die Seiten zu wechseln, und der Tyrann in die Flucht geschlagen werden. So schmeckten die zurückeroberten Burger gleich doppelt so gut und so eine friedliche Revolution kann schließlich auch ganz schön hungrig machen.

Nach zwei Wochen voller spannender Erlebnisse und toller Eindrücke ging schließlich auch das bunte „Flower Power Waldheim 2012“ zu Ende.